Kathedrale ist Wahrzeichen von Mallorca

Mallorca-Kathedrale-La-Seu-4

Kein Gebäude ist wohl auffälliger in der Inselhauptstadt, als die Kathedrale in Palma. Mit einer imposanten Länge von rund 109,50 Metern und einer Breite von 33 Metern ist die Kathedrale von Palma, die im Volksmund auch La Seu genannt wird, das wohl bekannteste Wahrzeichen von Mallorca. Die „Kathedrale des Lichts“, die im gotischen Baustil errichtet wurde, hat zahlreiche Facetten und gehört zu den meist fotografierten Motiven Mallorcas.

Der Grundstein für den kirchlichen Monumentalbau soll im Jahre 1230 gelegt worden sein und heute besuchen jährlich hunderttausende Touristen La Seu, um das Kirchengebäude zu bewundern und um ein wenig auf den Spuren der Vergangenheit zu wandeln, denn die Kathedrale hat eine lange Geschichte zu erzählen. Seine eigentlichen Schätze offenbart La Seu allerdings erst, wenn man von innen dem Zauber des Lichts folgt, denn die einfallenden Sonnenstrahlen werden auf wundersame oder besser spektakuläre Weise durch die großen Bleiglasfenster gebrochen.

Hier geht es zur Bildergalerie: Mallorca Kathedrale La Seu

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *